Prag Reisetagebuch

Prag Reisetagebuch

Prag Reisetagebuch

Prag Reisetagebuch: Kaum eine Stadt ist zugleich so geschichtsträchtig und modern wie Prag. Rustikale Gebäude mit kunstvollen Fassaden reihen sich an architektonisch außergewöhnliche Bauten, daneben viele Bars, Restaurants und Straßenkünstler. Über allem trohnend: Die Prager Burg. Die Hauptstadt der Tschechischen Republik ist nicht umsonst ein so beliebtes Reiseziel für Städtetrips. Touristen aus aller Welt zieht es in die 1,2 Millionen Stadt an der Moldau, die noch jeden mit ihrem Charme begeistert hat.

Prag Reisetagebuch: Sightseeing Musts

Sei es geschichtlich, kulinarisch oder einfach unterhaltsam, Prag bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man ein langes Wochenende in der Stadt abwechslungsreich gestalten kann. Doch auch hier gibt es einige Highlights, die schnell zu Fuß zu erreichen sind und man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Prager Altstadt ist eine der schönsten in ganz Europa und bietet mit ihren unzähligen Gassen und Geschäften viel zu entdecken. In ihrer Mitte befindet sich der Altstädter Ring, einer der Haupttreffpunkte Prags. Umrandet wird der ca. 9000 qm große Platz von wunderschönen Fassaden und Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise dem Rathaus mit der Astronomischen Uhr. Ihr Ziffernblatt ist über 500 Jahre alt und stellt mit seinen beweglichen Figuren ein touristisches Highlight dar. Doch auch kulinarisch gibt es in der Altstadt einiges zu probieren. Trdelníks sind süße „Baumkuchen“ die zumeist mit Nuss-Nougat-Creme gefüllt werden und daher besonders Kindern gefallen. Das taditionelle Gebäck aus der Slowakei brutzelt an beinahe jeder Ecke über offenem Feuer und verbreitet seinen süßen Duft. Da zu widerstehen ist schwer.

Little Post_Travel Diary Prag Trdelnik

Eine weitere Besonderheit Prags ist die historische Karlsbrücke. Sie gehört mit ihren unzähligen Heiligenfiguren zu den ältesten Steinbrücken Europas und bietet einen einmaligen Blick auf die Prager Burg und die Ufer der Moldau. Belebt durch viele Musiker, Souvenierverkäufer und Künstler, ist die Karlsbrücke eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Prags. Einziger Nachteil: Wer ungestört Fotos machen möchte, sollte sich möglichst früh auf den Weg dorthin machen. Tagsüber ist die Karlsbrücke voll von Touristen, da sie die Altstadt mit der sogenannten Kleinseite Prags verbindet und somit einen der zentralen Übergangswege über die Moldau darstellt. Deshalb auch Augen offen nach den Kindern, die können schnell verloren gehen! Das bunte Treiben sollte man sich aber dennoch nicht entgehen lassen, schließlich bietet die Karlsbrücke mit der Burg im Hintergrund ein tolles Motiv für Erinnerungsfotos.

Little Post_Travel Diary Prag Karlsbrücke

Über die Karlsbrücke hinweg geht es direkt Richtung Prager Burg. Wer den steilen Weg dorthin aber an einem heißen Sommertag auf sich nimmt wie wir es getan haben, sollte unbedingt Wasser bei sich tragen – oder gelegentlich Pause in einem der vielen Souveniergeschäfte machen. Jedoch einmal oben angekommen, bietet sich ein toller Ausblick über die Stadt. In den Burganlagen können der Veitsdom, die Nationalgallerie, die Heilig-Kreuz-Kapelle, als auch das Goldene Gässchen mit Franz Kafkas ehemaligem Wohnhaus besichtigt werden. Wen die Kleinen nach den vielen Sehenswürdigkeiten erschöpft sind, empfehle ich eine Pause in den Gärten am Fuß der Burg zu machen. Diese bieten viele Sitzmöglichkeiten und eine ruhevolle Atmosphäre.

Little Post_Travel Diary Prag Burg
Little Post_Travel Diary Prag Dämmerung

Prag Reisetagebuch: Do’s and don’ts

Don’t:

Da in Prag gängigerweise mit Tschechischen Kronen bezahlt wird, sollte man sein Geld in einer der vielen Wechselstuben umtauschen lassen. Kurse vergleichen lohnt sich hier besonders. Auf keinen Fall aber sollte man in Euro bezahlen. Viele Geschäfte und Restaurants nehmen diese Währung zwar an, geben das Rückgeld aber in Kronen aus. Hier kann man leicht in die Abzockfalle geraten, da kein einheitlicher Wechselkurs besteht.

Do:

Wer ein bisschen dem Trubel der Altstadt entkommen möchte, kann sich am Ufer der Moldau ein Tretboot mieten und Prag von einer ganz neuen Seite her betrachten. Das empfiehlt sich besonders in der Dämmerung, wenn die „Goldene Stadt“ im abendlichen Licht erstrahlt.

Insider Tipp

Fragt in eurem Hoten nach lokalen Restaurants in der Umgebung und versucht einmal die Böhmische Küche. Die Speisen sind zwar eher deftig und nichts für Kalorienzähler, dafür aber sehr sehr lecker.

Tina Wagner
Mein Name ist Tina und ich bin freiberufliche Autorin für diverse Online-Magazine. An meiner Arbeit freut mich besonders das Feedback der Leser. Es macht mich glücklich und stolz, wenn mir jemand schreibt, dass ihn meine Artikel zum nachdenken angeregt oder einfach gut unterhalten haben. Auf Little-Post.com zu schreiben, ist für mich als Mama eine tolle Gelegenheit meine Gedanken mit anderen Müttern zu teilen.

RELATED ARTICLES

San Francisco Reisetagebuch

San Francisco Reisetagebuch

San Francisco Reisetagebuch: San Francisco ist eine Stadt, die durch die Golden Gate Bridge als Kennzeichen unverwechselbar ist. Wer jetzt glaubt, es gäbe nicht mehr zu sehen täuscht sich. Die Stadt ist vielseitig und vor allem einzigartig. San Francisco lädt zum Erkunden und Spaß haben ein, nicht umsonst ist sie als eine der schönsten Städte bekannt.

READ MORE

Leave a Reply