Hamburg mit Kindern, Reisetagebuch

Hamburg mit Kindern, Reisetagebuch

Hamburg mit Kindern, Reisetagebuch

Die zweitgrößte Stadt Deutschlands hat viel zu bieten. Der Hamburger Hafen, der Fischmarkt und die zahlreichen Brücken gehören, ebenso wie der Hamburger Roland zu den Dingen, die man unmittelbar mit der Hansestadt verbindet. Das multikulturelle Flair, die Freundlichkeit der Norddeutschen und die urigen Restaurants sorgen dafür, dass alle Ausflüge mit Kindern in Hamburg zum Erlebnis werden.

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Als Erwachsener wirst du dir einen Besuch auf der legendären Reeperbahn sicherlich kaum entgehen lassen. Doch wenn du die Stadt mit deinen Kids erkundest, stehen Kinderaktivitäten in Hamburg auf dem Programm. Was gibt es zu sehen, was könnt ihr gemeinsam entdecken? Hier erfährst du, welche 5 Ausflugsziele ihr während eures Aufenthalts in der Hansestadt unbedingt besuchen solltet.

Das Miniatur Wunderland

Die in der alten Speicherstadt gelegene Attraktion begeistert nicht nur die kleinen Besucher. Auf 2.300 Quadratkilometern seht ihr die größte Modelleisenbahn der Welt und könnt in den neun Abschnitten eine kleine Reise unternehmen. Brandneu ist die Miniaturausgabe von Italien. Natürlich ist auch die Hansestadt mit ihrem Hafen und der Herbertstraße als Miniatur erbaut.

Minigolf im Schwarzlicht

Neben dem Rotlichtviertel gibt es das Hamburger „Schwarzlichtviertel“, in dem Kinder Zutritt haben und beim Minigolf im Schwarzlicht auf über 1.000 Quadratmetern jede Menge Spaß haben werden. Die detailreichen, fantasievoll gestalteten Welten verzaubern und bieten dir einen für Regentage geeigneten Indoor-Fun mit der ganzen Familie.

HanseRock Hochseilgarten

Deine Kids klettern gerne und du willst eine sportliche Aktivität mit einem Hauch Geschichte verbinden? Dann ist seit ihr im HanseRock Hochseilgarten herzlich willkommen. Es gibt fünf Parcours, von denen jeder für ein anderes Land steht. Helme und Sicherheitsseile sind im Eintrittspreis enthalten und sorgen dafür, dass ihr ganz sicher und gesichert Spaß habt.

Hamburger Hafen

Am Hafen findest du eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten. Die Elbphilharmonie, der Fischmarkt und die Speicherstadt sowie der Alte Elbtunnel gehören zu den Attraktionen, die sich ideal für Kinderaktivitäten in Hamburg eignen. Mit etwas Glück könnt ihr ein großes Schiff bestaunen, das gerade einfährt oder das sich für die Reise in ferne Länder bereit macht.

Tierpark Hagenbeck

Viele Besucher finden, dass der im Jahr 1907 gegründete Hagenbecker Tierpark das schönste Tiergehege Deutschland ist. Ihr solltet eine gute Kondition haben und einen ganzen Tag einplanen. Über 6 Kilometer Weg führen durch den liebevoll gestalteten Privatzoo vorbei an Tieren, die stellenweise ohne Gitter angesehen werden können. Tipp: In der unmittelbaren Nähe gibt es ein Kinderhotel, das in Hamburg als erste Wahl gilt. Auch ein Kinderrestaurant findest du in Hagenbeck.

Do’s & Dont’s in Hamburg

Do’s: Begeisterung für Hamburgs Brücken zeigen

Der Hamburger ist stolz auf seine etwa 2.500 Brücken, über die du zahlreiche Kanäle und natürlich die Alster überquerst. Wenn Ausflüge mit Kindern in Hamburg eine Autofahrt erfordern, bleibt es nicht aus, dass gerade ein Schiff unter einer Hebebrücke durchfährt. Freut euch darüber und schon habt ihr die Herzen der Hanseaten gewonnen.

Dont’s: Über Regentage schimpfen

Wer in Hamburg lebt, kennt die zahlreichen Regentage und wünscht sich gelegentlich auch mal schöneres Wetter. Doch wenn du als Tourist in die Hansestadt kommst, solltest du jegliche Konversation über Regen und Schlechtwetter vermeiden. Ihr könnt so viele Abenteuer Indoor erleben, dass ein Regentag kein Grund zum Meckern ist.

Do’s: In einem Fischrestaurant Essen gehen mit Kindern

In Hamburg solltet ihr unbedingt ein Fischrestaurant besuchen. Auch wenn es sich dabei nicht um ein spezielles Kinderrestaurant handelt, gibt es viele Köstlichkeiten aus dem Meer, die eure Kleinen begeistern. Besonders urig und gemütlich wird es am Hafen. Hier verweilt der Hamburger und ihr kommt schnell mit dem gar nicht so kühlen Norddeutschen ins Gespräch.

Dont’s: Reduziert den Hamburger nicht auf die Reeperbahn

Der größte Fauxpas, den ihr im Gespräch mit einem Einheimischen begehen könnt, ist dessen Reduktion auf die Reeperbahn oder gar eine Frage danach, ob er die Herbertstraße von Nahem kennt. Ihr seid in Hamburg mit Kindern unterwegs und wenn ihr nach Attraktionen fragt, sollte es sich um Kinderaktivitäten in Hamburg handeln.

Geheimtipps in Hamburg

Das JUFA-Hotel ist ein familienfreundliches und interessantes Kinderhotel in Hamburg. Es gibt ein riesiges Kletterschiff und einen Erlebnis-Hafen, der gerade bei schlechtem Wetter eine gute Alternative ist. Wollt ihr mal keine Ausflüge mit Kindern in Hamburg unternehmen und die Kleinen einen Tag lang im Hotel beschäftigen, müsst ihr euch im JUFA nicht um Langeweile sorgen. Übrigens – ein Kinderrestaurant, in dem ihr Essen gehen und mit Kindern in Hamburg ein kulinarisches Erlebnis haben könnt, ist in diesem gemütlichen und abenteuerlichen Kinderhotel in Hamburg vorhanden.

Wichtige Fragen, die du dir vor einer Reise nach Hamburg stellen solltest.

Wann ist die beste Reisezeit für Familien mit Kindern?

Ausflüge mit Kindern sind in Hamburg ganzjährig möglich. Da es viele Indoor-Kinderaktivitäten in Hamburg gibt, ist die Reisezeit eigentlich unerheblich. Da die Hansestadt in den Sommermonaten sehr gut besucht ist, empfehlen sich das Frühjahr und der Herbst besonders.

Was kannst du mit Kindern in Hamburg machen?

Abenteuer erleben, den Zoo besuchen, Schwäne an der Alster füttern und Essen gehen – mit Kindern kannst du in Hamburg eine ganze Menge unternehmen. Auch wenn das Meer rund 100 Kilometer entfernt ist, könnt ihr Schiffe im Hafen beobachten, oder aber einen Tagesausflug an den Strand machen.

Auf was solltest du bei der Auswahl des Hotels achten?

Wenn ihr mit kleineren Kindern verreist, solltet ihr euch für ein Kinderhotel in Hamburg entscheiden. In einem „normalen“ Hotel wird den Kleinsten Gästen schnell langweilig und ältere Gäste könnten sich gestört fühlen. Sucht euch ein Hotel mit Kinderrestaurant, da eure Kids dort willkommene Gäste und keine „lauten Störenfriede“ sind.

Wie kommt man am kindergerechtesten nach Hamburg?

Eine entspannte Anreise nehmt ihr am besten mit dem Zug vor. Ihr könnt auch mit dem Auto reisen, doch von einer Bustour nach Hamburg mit Kindern raten wir dir aufgrund des Stresspegels ab.

Fazit: Hamburg mit Kindern – ein unvergesslicher Familienurlaub an der Waterkant

Hamburg ist freundlich und fröhlich. Egal ob die Sonne scheint oder ob es regnet, in der Hansestadt könnt ihr mit euren Kids täglich ein neues Abenteuer planen. Bei schönem Wetter geht in die Parks und setzt euch in Straßencafés, besucht Spielplätze und füttert die Schwäne. Essen gehen und mit Kindern in Hamburg Indoor spielen, könnt ihr dann, wenn es in Strömen regnet.

Ich bin Tanja und komme aus dem schönen Bayern. Wenn ich nicht gerade unterwegs bin, genieße ich das Leben in meiner Heimat München mit meinem Freund und unserer Tochter Greta. Immer dabei: Windeltasche, Kuschelhase und viel Sinn für Humor. Little Post bietet mir die Plattform über Themen zu schreiben, die mir als Mutter einerseits am Herzen liegen, andererseits aber auch einfach eine riesige Freude bereiten. Außerdem habe ich so besonders viel Zeit für meine kleine Familie.

RELATED ARTICLES

Mallorca mit Kindern – Reisetagebuch

Mallorca mit Kindern – Reisetagebuch

Eignet sich Mallorca für einen Familienurlaub? Diese Frage stellst du dir nicht ohne Grund. Immerhin ist die Ferie

READ MORE
Griechenland mit Kindern – Reisetagebuch

Griechenland mit Kindern – Reisetagebuch

Viele Familien denken bei Griechenland hauptsächlich an einen Strandurlaub und die kulinarischen Gaumenfreuden. We

READ MORE

Leave a Reply